Kontaktecke_gruen
purpur
   

Pur-Pur

Du bist bedingungslose, göttliche Liebe.
Du bist der Träger der Achtsamkeit.
Du bringst das JETZT.

Pur-purne Seelen sind die liebevollsten Wegweiser. Sie machen einem den
behutsamen Umgang mit allem Lebendigen wieder bewusst und sind die
Träger der Achtsamkeit und des Mitgefühls. Die Fürsorge und der Schutz
alles Lebendigen ist ihr Hauptanliegen. Ganz liebevoll und sanft helfen sie
ihren Mitmenschen dabei, das Wunder, das in allem Lebendigen ist, zu sehen,
zu behüten und zu lieben. Sie sind voller Verständnis und Milde und schenken
ihren Mitmenschen wärmende Geborgenheit. Wenn die Liebe verloren geht,
helfen sie, das verschlossene Herz wieder zu heilen und sich selbst und seinem
Leben wieder mit Achtsamkeit und Wertschätzung gegenüber den kleinen
Dingen zu begegnen.

Das Gegenteil von Achtsamkeit ist Gedankenlosigkeit, von Mitgefühl Härte.
Das Gegenteil von einem aktiven, liebevollen Wegweiser ist ein bewegungs-
und empfindungsloser Narr. Eine pur-purne Seele hat in der Dualität am meisten
damit zu kämpfen, dass sie vor lauter Achtsamkeit gegenüber ihren Mitmenschen
sich selbst darüber vergisst. Sie wird unachtsam und gedankenlos gegenüber sich
selbst, sie beginnt an sich an Gott, und am Leben zu zweifeln. Mitunter werden sie
von solch großen Selbstzweifeln gepackt, dass sie sich den Menschen generell
verschließen, denn sie fühlen sich ausgenutzt, nicht wertgeschätzt und generell
ungeliebt. Sie wissen nicht wohin mit ihrer innewohnenden Liebe und drehen sich
im Teufelskreis. Ihre große Spiritualität sucht sich Wege nach außen und oft sitzen
pur-purne Seelen dann alleine bei sich zu Hause und beten für das Heil von Mutter
Erde, anstatt die liebevolle Gemeinschaft zu zelebrieren um derentwillen sie inkarniert
sind.

Sie „verzetteln“ sich gerne, weil sie grundsätzlich ihre Achtsamkeit allem und jedem
schenken möchten. Schon als Kind verfügen sie über eine außergewöhnliche
Beobachtungsgabe (Achtsamkeit), sie lieben alles und jeden. Ihren Selbstwert
beziehen sie aus „Kleinigkeiten“. Wenn diese ausbleiben, fühlen sie sich ungeliebt.
Sport treiben sie, sofern sie im Fluss sind auf sehr achtsame, körperbetonte Weise
wie z.B. Yoga. Bevor sie ihren Mitmenschen und allem Lebendigen ein Wegweiser
sein können, müssen sie lernen, sich selbst die nötige Achtsamkeit und Liebe
entgegenzubringen. Sie sollten erst für ihre eigenen Bedürfnisse Freiräume schaffen,
um in ihre angeborene Energie der bedingungslosen, göttlichen Liebe gegenüber der
gesamten Schöpfung zu kommen. Sind sie in ihrer Energie, bringen sie ihren Mitmenschen
den achtsamen Umgang mit sich selbst und der gesamten Schöpfung bei. Sie sind
großartige Achtsamkeitstrainer, Yoga-Lehrer und generell Menschen, die des Schöpfers
bedingungslose Liebe gut vermitteln können. Sie leben den liebevollen Umgang miteinander
und schenken dadurch Geborgenheit und Achtsamkeit auf allen Ebenen.  

Der Stoff, aus dem deine Seele gemacht ist, ist voller Achtsamkeit, Liebe, Mitgefühl,
Geborgenheit, Verständnis, Milde, Weisheit, Vertrauen, Bewusstheit. Deine Energie
ist besonders, bedingungslos, zuverlässig, geborgen, in Frieden, achtsam, fürsorglich,
verständnisvoll, vertrauensvoll, zärtlich, umhüllend, wärmend, mitfühlend.

Werde zum Träger und Reformator des heiligen JETZT. Gehe als leuchtendes Beispiel
voran und vermittle die Liebe, die sich in den kleinen, alltäglichen Dingen verbirgt. Sei
achtsam gegenüber dir selbst und lehre den achtsamen Umgang mit der gesamten
Schöpfung. Sei stolz auf deine Farbe und strahle sie in die Welt hinaus, auf dass sie
ein schönerer Ort wird.

 

  

       

 

 
weisserundung